Der Jahrmarkt

Eigentlich sollten sich unsere Helden ja auf den Weg machen nach Farkas, aber es kam was dazwischen.

Aus dem Nichts erschien ein Jahrmarkt neben der Taverne. Nichts ungewöhnliches aber diesmal war etwas anders dabei. Ich hatte von Anfang an ein mieses Gefühl und hätten mich meine Verpflichtungen nicht aufgehalten, hätte ich ihn selber untersucht. Aber einpaar der Helden hatten Zeit und kümmerten sich darum, auch wenn nur einer davon den Anstand hatte (und den Verstand) mir zuzuhören bis ich zur Warnung kam.

Sie versprachen sich darum zu kümmern und einpaar von ihnen kehrten Stunden später wieder zurück. Aber etwas stimmte nicht mit ihnen. Zum Glück habe ich noch immer von dem Trank der mir mal ein alter Magier, ähm, „verkauft“ hat. Wirkt noch immer und es stellte sich heraus das sie bezaubert wurden. Sie konnten sich an nichts erinnern was sie gemacht haben, aber Sie konnten sich daran erinnern weshalb sie zurück kehrten.

Der Jahrmarkt war nur nach aussen ein Jahrmarkt. Es war eigentlich eine Falle von einem Dämonen um an Kinderseelen zu kommen. Die Helden besiegten den Dämonen und vernichteten den Jahrmarkt. Was ja nicht anders zu erwarten war!*

Die Helden haben sich entschieden die Taverne zu unterstützen und bekommen nun eigene Zimmer. Auch wenn ich noch einen Zwergnearchitekten brauche…

 

*auch wenn Sum behauptet das er es für ein Wunder halte

Hinterlassen Sie eine Antwort